Homepage

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

(Hermann Hesse)

Kruse Saat hat eine lange Tradition:

Im Jahr 1923 von meinem Vater gegründet in Danzig, damals als freie Stadt der bedeutendste Hafen Polens, über den viele Agrargüter - vor allem Getreide und Saaten - in viele Staaten Europas exportiert wurden.

Das Jahr 1945 brachte mit dem Ende des 2. Weltkriegs den totalen Zusammenbruch der Stadt und der Firma.

Im Jahr 1946 gelang meinem Vater mit bescheidensten Mitteln aber umso größerer Energie ein neuer Anfang in Bielefeld.

Im Jahr 1955 besuchte mein Vater als erster deutscher Saatguthändler nach dem Kriege die Internationale Messe in Posen und knüpfte erste Kontakte zu den polnischen Saatgutfirmen, damals ausschließlich Staatsbetriebe. Seine Kenntnisse über den polnischen Markt sowie sein tadelloser Ruf waren ihm behilflich beim Aufbau einer intensiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Im Jahr 1964 übernahm ich die Vertretung mehrerer polnischer Pflanzenzüchter für den Vertrieb ihrer Sorten in der Bundesrepublik Deutschland. Der bedeutendste Partner dieser Zusammenarbeit war die Saatzucht DANKO, mit der ich nach wie vor freundschaftliche Kontakte pflege.

Im Jahr 1999 ereilte mich das Schicksal, daß ich in Insolvenz gehen mußte. Ich darf stolz sein, daß kein Betrieb der Saatgutwirtschaft einen größeren Schaden erlitten hat und ich deshalb weiterhin mit meinen Kenntnissen und Erfahrungen meinen Nachfolgern zur Verfügung stehen konnte.

Im Jahr 2019 konnte die Handelsvertretung Angelika Kruse die Vertretung der Saatzucht Strzelce für deren Sorten in Deutschland übernehmen, und ich darf sie bei ihrer Tätigkeit aktiv unterstützen. Hierüber berichten die folgenden Seiten.

Mit den besten Empfehlungen und Grüßen
Peter Kruse

Letzte Änderung am Montag, 22. Februar 2021 um 11:27:31 Uhr.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 2592.